Mitgliederversammlung des Ortsverein Nordwest am 10. März 2010

Politik

Die Vorsitzende Heidrun Lamkowski berichtete über die Aktivitäten des Ortsvereins in den letzten zwei Jahren. Aktivitäten wie die Diskussion über die Carl-Diem-Halle, eine politische Radtour durchs Ortsvereinsgebiet, der Stand auf dem Tunnel. Das sind Gelegenheiten die von der Bevölkerung positiv wahrgenommen werden. Die letzte Kommunalwahl war ein großer Erfolg. Denn, obwohl die Linke in Reutlingen angetreten ist, konnte die SPD ihre 9 Sitze halten. Das spricht für eine solide politische Arbeit der SPD in Reutlingen.

Die Vorsitzende Heidrun Lamkowski berichtete über die Aktivitäten des Ortsvereins in den letzten zwei Jahren. Aktivitäten wie die Diskussion über die Carl-Diem-Halle, eine politische Radtour durchs Ortsvereinsgebiet, der Stand auf dem Tunnel. Das sind Gelegenheiten die von der Bevölkerung positiv wahrgenommen werden. Die letzte Kommunalwahl war ein großer Erfolg. Denn, obwohl die Linke in Reutlingen angetreten ist, konnte die SPD ihre 9 Sitze halten. Das spricht für eine solide politische Arbeit der SPD in Reutlingen.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Heidrun Lamkowski im Amt bestätigt. Der bisherige zweite Vorsitzende Achim Scherzinger ist aus beruflichen Gründen nicht mehr angetreten. Für ihn wurde Helmut Treutlein gewählt. Der Kassier Jürgen Merz und die Pressesprecherin und Schriftführerin Edeltraut Stiedl wurden in ihren Ämtern bestätigt. Beisitzerin ist Elena Sauter. Die Kassenrevission bleibt in den Händen von Bernd Sonntag und Sabine Linsmeier. Als Kreisdeligierte wurden gewählt der gesamte Vorstand, Pia Mozer, Peter Mürdter, Hans Schäfer und Elisabeth Treutlein.

Helmut Treutlein erläuterte danach den Nachtragshaushalt und seine Folgen.

Nils Schmid, unser inzwischen gewählter Landagskandidat stellte sich in der Sitzung vor. Schwerpunkte seiner Arbeit sind: 1. Wirtschaft, Forschung, Arbeitsplätze. 2. Bildung – gemeinsames Lernen. 3. Familien müssen entlastet werden. 4. Keine Steuergeschenke. 5. Jeder muss sich nach seinem Vermögen und Einkommen solidarisch zeigen, sprich den Staat unterstützen.

Renate Dohms wurde von der Partei für über 40 Jahre Parteimitgliedschaft geehrt.